Erfahrungen & Bewertungen zu Cerberus Kaminhaus GmbH

Hängender Kamin - kann ich das auch haben?

Hängender Kamin. Freistehender Kamin. Aufgesetzter Schornstein. Was heute alles möglich ist.

Schön sind sie: Alte Kachelöfen, die in den urigen Bauernhäusern stehen. Oftmals kann man die alten Exemplare auch mit ein paar neuen Ersatzteilen wieder funktionstüchtig machen. Wer aber lieber den alten Charme mit modernen Akzenten verbinden möchte oder generell auf Puristik setzt, für den haben wir jetzt eine gute Nachricht. 

Hängende oder freistehende Kamine mitten im Raum waren bisher meist nur möglich, wenn man den dazugehörigen Schornstein in einem Bausatz versteckt und den Kamin im Trockenbau verkleidet. Andere klassische Kaminöfen konnten bisher nur frei im Raum stehen, wenn Dach gleich Decke. Diese Aussage wird man auch öfters hören, wenn man sich durch die Fachabteilungen fragt. Wer also einen Bungalow baut, der darf ganz einfach den Kamin von unten in den Schornstein führen, welcher dann gerade durch die Decke geht. 

Jetzt baut aber nicht jeder einen Bungalow. Was die Wenigsten wissen: Ein freistehender oder hängender Kamin ist auch dann möglich, wenn Dach NICHT gleich Decke ist. Dazu benötigt man nur einen aufgesetzten Schornstein, der durch einen Stahlträger in die Decke des Obergeschosses eingelassen wird. Wie das genau geht und was man dabei trotzdem beachten muss, damit der Bezirksschornsteinfeger die Konstruktion freigibt, erfahren Sie von Firma Plewka nähe Norderstedt. Herr Plewka ist spezialisiert auf besonders aufwendige Kaminkonstruktionen und weiß genau, wie man die extravaganten, hängenden Lösungen fachgerecht und sicher installiert. Ist die Entscheidung auf einen hängenden Kamin gefallen, können wir die Firma Plewka also wärmsten empfehlen.

Hängende Kamine mit einem aufgesetzten Schornstein bieten viele neue und moderne Möglichkeiten sein Eingenheim zu individualisieren. Auch in kleinen Räumen ist nun Platz für einen Kamin als Raumteiler. Das besondere an dieser Art von Kaminöfen ist, dass es sie in den unterschiedlichsten Formen zu Kaufen gibt. Ob offene, kugelförmige, zylinderförmige oder pyramidenartige - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Durch dieses breite Spektrum an Formen lässt sich der Kamin wunderbar an Ihre Inneneinrichtung anpassen. Ein besonders großer Vorteil eines zentral hängenden oder freistehenden Kamins ist, dass er den Raum rundum erwärmen kann. 

 

Möchte man einen aufgesetzten Schornstein einbauen, gibt es einiges zu beachten. Hierfür sind insbesondere die Standsicherheit, die statische Last sowie die Ausführung der Kehrarbeiten von Bedeutung. Der Bundesindustrieverband Deutschland, Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH) hat hierzu ein Infoblatt zur Beurteilungshilfe für die Überprüfung von Feuerungsanlagen mit den wichtigsten Daten zusammen gefasst.
Dort sind die Voraussetzungen, allgemeine baurechtliche und normative Grundlagen, einzuhaltende Bedingungen und Skizzen zu finden.
Hält man sich an die Bestimmungen und steht man im guten Kontakt zu seinem Schornsteinfeger, steht einem aufgesetzten Schornstein nichts mehr im Wege.

Aber was ist mit Regenwasser und Dreck? - Nichts!
Denn hierfür wurden extra besondere Einbauten entwickelt. Ein Kugelfang oder auch die Prallplatte sind dafür da, dass bei der Reinigung vom Schornsteinfeger nichts beschädigt wird. Eine Extra-Reinigungsklappe wird ca 10 cm darüber eingebaut. Eine Regenhaube sowie eine speziell entwickelte Wasserfalle sorgen dafür, dass eindringendes Wasser bei Regen und Sturm nach außen abgeleitet wird.
Und wie bei regulären Kaminen, darf eine Drosselklappe natürlich auch nicht fehlen, damit eine gleichmäßige, effektive und möglichst lange Heizwirkung entsteht.


Haben Sie schon einen hängenden Kamin? Wir freuen uns über Fotos!

Übrigens: Wir kümmern uns selbstverständlich auch um die Wartung und Bestellung von Ersatzteilen für außergewöhnliche Kaminöfen. Sprechen Sie uns gerne an.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.