Erfahrungen & Bewertungen zu Cerberus Kaminhaus GmbH

Feuerraummauskleidung einfach selber wechseln – Aber wie?

Feuerraummauskleidung einfach selber wechseln – Aber wie?

Mit dem Herbst kommt auch die kalte Jahreszeit. Man möchte es gemütlich warm zu Hause haben, holt Feuerholz rein, öffnet den Kamin und stellt dabei fest, das der Seitenstein gerissen und ein Stück aus der Rückwand gebrochen ist. Was nun?

Kaputte Steine sind keine Seltenheit. Wer regelmäßig feuert, muss auch irgendwann die Steine wechseln. Das ist aber kein Problem. Wir sagen Ihnen, wie das geht.

Zu aller erst machen Sie sich einen Überblick, ob noch mehr Teile Verschleißerscheinungen zeigen und gewechselt werden müssen.
Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Ersatzteilen für Ihren Ofen, dazu gehören selbstverständlich auch Feuerraumsteine.

Sollten Sie sich bei Modell und/oder Ersatzteil unsicher sein, können sie uns gerne auch anrufen. Wir beraten Sie sehr gerne auch persönlich.

Haben Sie die neuen Steine da, müssen vorerst die Alten ausgebaut werden.
Bitte achten Sie darauf, dass der Ofen vor der Entnahme komplett ausgekühlt ist!
Eine vorherige Reinigung des Brennraumes erleichtert die Arbeit.


 In 90% der Fälle muss zuerst die Zugumlenkung entfernt werden, um   wirklich an alle Steine zu gelangen.
 Klappt dies nicht, heben Sie die Zugumlenkung mit der einen Hand   nach oben an, um dann einen Seitenstein zu entfernen, danach sollte   es auch mit der Zugumlenkung funktionieren.
 Sobald die  Zugumlenkung draußen ist, können die restlichen Steine   entnommen werden.


 Ein Tipp von unserem Wartungs-Mitarbeiter:
 Nehmen Sie die Steine langsam heraus, so bleiben die  unbeschädigten Steine heil
.


 Um die Bodensteine hinaus nehmen zu können, entfernen sie zuerst das Feuerrost. Funktioniert dies nicht von oben, können Sie auch durch die Aschekasten-Öffnung greifen, um das Rost nach oben zu drücken. Achten Sie hierbei darauf, ob das Rost ggf. mit einem Rüttler verschraubt ist.
Wenn dann auch das Rostlager entfernt wurde, können Sie auch die Bodenplatten entnehmen.

Sind alle Steine entfernt, können sie direkt mit dem Einbau der neuen Steine beginnen.
Natürlich in der umgekehrten Reihenfolge. Bodensteine, Seitensteine, Zugumlenkung.

Ein verkleben der Steine ist nicht notwendig, sie halten sich gegenseitig. Außer natürlich, es wird expliziert darauf hingewiesen.

Geschafft. Holz rein, Ofen an. Und schon ist es wieder gemütlich warm in Ihrem Zuhause.

Natürlich bieten wir auch einen Wartungs-Service an, melden Sie sich gern bei uns!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.