Erfahrungen & Bewertungen zu Cerberus Kaminhaus GmbH

Kaminöfen, Kaminbausätze, Kamineinsätze und Pelletöfen

Der Ofen als vielseitige Heizmethode

Ein Kaminofen bringt viel Gemütlichkeit in den Wohnraum. Das prasselnde Feuer des Kamins wirkt beruhigend und die angenehme Wärme erhöht die Lebensqualität. Das Heizen mit Holz ist eine umweltfreundliche Alternative zur Öl- oder Gasheizung. Der nachhaltige Rohstoff verbrennt CO2 neutral und ist günstiger als fossile Brennstoffe. Ob Kaminofen, Pelletofen, Kaminbausatz oder Kamineinsatz, die Auswahl an Öfen ist groß. Dabei entscheidet neben der gewünschten Heizleistung hauptsächlich der persönliche Geschmack. Damit Sie den richtigen Ofen für sich finden, beraten wir Sie gern. Wir führen eine Vielzahl an bekannten Marken wie Wamsler Haas und Sohn, Justus, Nordica, Olsberg, Orranier und viele mehr.

Der Ofen als vielseitige Heizmethode Ein Kaminofen bringt viel Gemütlichkeit in den Wohnraum. Das prasselnde Feuer des Kamins wirkt beruhigend und die angenehme Wärme erhöht die Lebensqualität.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kaminöfen, Kaminbausätze, Kamineinsätze und Pelletöfen
Topseller
Wamsler Alvaro Kaminofen 6kW Wamsler Alvaro Kaminofen 6 kW
Inhalt 1 Stück
1.915,91 € *
Wamsler Ari Naturstein Kaminofen Wamsler Ari Naturstein Kaminofen
Inhalt 1 Stück
1.091,39 € *
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Große Auswahl an Öfen für Ihre individuellen Ansprüche

Die Auswahl an Ofenmodellen scheint unendlich. Es gibt jedoch ein paar Kamin Grundtypen, die sich hauptsächlich unterscheiden. Der Kaminofen, in Deutschland auch als Schwedenofen bekannt, besteht meist aus einem Korpus aus Stahl oder Gusseisen mit geschlossener Brennkammer und einer Glaskeramiktür. Bei einem Kaminbausatz handelt es sich um ein Komplettset, bei dem Sie die einzelnen Bauteile individuell zusammenstellen. Dabei spielt der Kamineinsatz als eigentliche Brennkammer eine wichtige Rolle. Hinzu kommen eine Verkleidung und das Rauchrohr. 

Der Pelletofen ist eine besondere Form des Kaminofens, da er mit Holzpellets und nicht mit Feuerholz heizt. Der mit Pellets gefüllte Tank speist automatisch die Brennkammer des Ofens. Der Kaminofen hält dadurch eine konstante Temperatur ohne nachlegen zu müssen. Da Holzpellets anders abbrennen als Feuerholz fehlt zwar die Lagerfeuerästhetik, dafür heizt der Pelletofen günstig und komfortabel.

 

Wasserführende und Raumluftunabhängige Kaminöfen

Für die Wärmewirkung der Öfen bzw. Kaminöfen gibt es hauptsächlich zwei Möglichkeiten. Zu einen die des klassischen Warmluftofens, der den Raum durch die erwärmte Luft mit Strahlungswärme beheizt. Zum anderen speisen wasserführende Kaminöfen zusätzlich die Zentralheizung mit ihrer Wärme. Diese sind auch für die Heißwasserversorgung nutzbar.  Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung ist die Isolierung der Räume. Moderne Bauten sind so gut isoliert, dass der vorhandene Sauerstoff im Raum nicht zum Befeuern des Kaminofens ausreicht. In solchen Fällen kommen sogenannte Raumluftunabhängige Kaminöfen zum Einsatz, die durch Luft außerhalb des Heizraumes gespeist werden. Dabei kann ein Ofen sowohl raumluftunabhängig als auch wasserführend sein. 

 

Hilfe bei der Kaufentscheidung

Ein wichtiger Ansprechpartner bei der Kaminauswahl ist Ihr Schornsteinfeger. Dieser beurteilt die Begebenheiten vor Ort und berät Sie bezüglich Ihrer Möglichkeiten. Dazu gehört auch die Einschätzung der Schornsteinsituation. Denn Schornstein und Kamin bilden ein System, das nur aufeinander abgestimmt eine gute Heizleistung garantiert. Entscheidend für den Kauf eines kamins ist zudem die Größe des zu beheizenden Raumes. Dies gibt die Heizleistung und den Wirkungsgrad des Kaminofens vor. Lassen Sie sich diesbezüglich von einem Fachmann beraten. Dieser errechnet Ihnen die für Sie geeignete Heizleistung. 

 

Ökologisch Heizen mit Holz

Mit Scheitholz oder Pellets zu Heizen ist günstig und umweltschonend. Für eine gute Heizleistung ist Feuerholz mit einer geringen Restfeucht ausschlaggebend. Ist das Holz zu feucht kommt es zu starker Rauchbildung und die Heizwirkung ist stark gemindert. Zudem steigt der Schadstoffgehalt drastisch an. Achten Sie deshalb auf Feuerholz mit einer Restfeucht von 12-15%. Weiterhin entscheidend ist die richtige Holzart zur Befeuerung. Am besten eignen sich Harthölzer wie Buche oder Eiche. Nadelhölzer wie Fichte, Kiefer oder Tanne lassen wegen ihres hohen Harzanteils Flugasche entstehen. Holzpellets bestehen meist aus Nebenprodukten, die bei der Holzverarbeitung entstehen. Dadurch sind sie besonders günstig und garantieren eine beständige Heizleistung. 

Zuletzt angesehen